Weihenstephan: Uniluft schnuppern für Studieninteressierte

Campus, Studium |

Von Agrarwissenschaften bis Biologie, von Forstwissenschaften bis Brauwesen: Die Technische Universität München (TUM) in Weihenstephan hat für Abiturient:innen und Studieninteressierte viel zu bieten. Der TUM Open Campus bietet am 1. März von 13 bis 18 Uhr umfassende Möglichkeiten, das Studium und den Alltag am Campus kennenzulernen.

TUM Campus Weihenstephan öffnet für Studieninteressierte
Der TUM Campus Weihenstephan öffnet am 1. März 2024 seine Türen für Schüler:innen und Studieninteressierte. (Foto: Torsten Neumann)
Führung durch ein Institut für Studieninteressierte
Bei Führungen durch die Institute können Interessierte Uniluft schnuppern. (Foto: Torsten Neumann)
Zuccini DNA Extraktion bei einer Mitmach-Aktion
Spannende Mitmach-Aktionen und Experimente warten auf die Besucherinnen und Besucher. (Foto: Torsten Neumann)

Insgesamt 10 Bachelorstudiengänge sowie den Weihenstephaner Traditionsstudiengang „Brauwesen mit Abschluss Diplom-Braumeister“ können die Interessierten kennenlernen. Fragen dazu können sie direkt an Professor:innen, Mitarbeitende der Studienberatung oder an Studierende stellen. Bei Einführungsvorträgen im Zentralen Hörsaalgebäude stellen sich die sieben Studienbereiche Agrar- und Gartenbauwissenschaften, Biowissenschaften, Brau- und Lebensmitteltechnologie, Ernährungswissenschaft, Forst- und Ressourcenmanagement, Landschaftsarchitektur und -planung sowie Lebensmittelchemie vor. Schnuppervorträge erlauben einen Einblick in die Studiengänge. Die Themenvielfalt reicht dabei von „Pflanzenschutz 2.0“ und „Coole Bäume für coole Städte“ bis zu „Warum Vitamine lebensnotwendig sind“. Ergänzend stellt das International Office Möglichkeiten für Auslandsaufenthalte und das Green Office nachhaltiges Campusleben vor.

Den Studienalltag erleben

Neben den Vorträgen können die Interessierten mit praktischen Angeboten direkt in das Studium in Weihenstephan eintauchen. Sie können beispielsweise DNA aus Zucchini extrahieren oder in einem Workshop Minztabletten selbst herstellen. Einen Einblick in die Forschung bieten Führungen. So zeigen die Biowissenschaften die „Aliens in heimischen Gewässern“ bei einer Führung an der Moosach und Mitarbeiterinnen des Lehrstuhls für Brau- und Getränketechnologie führen durch die Forschungsbrauerei. Bei der Demonstration „Plantastic Food Adventure“ können die Besucherinnen und Besucher spannende Einblicke in die Lebensmitteltechnologie gewinnen oder bei der Führung „Mammutbaum und Co.“ rund um das Forstgebäude mehr über exotische Baumarten erfahren. Wer sich für die Biotechnologie interessiert, ist bei der Laborführung „Drugs and Proteins“ richtig.

Open Campus an anderen Standorten

Der TUM Open Campus findet im März jeden Freitag an einem anderen Standort der TUM statt:

  • Weihenstephan: 1. März 2024, 13 – 18 Uhr
  • München: 8. März 2024, 13 – 18 Uhr
  • Garching: 15. März 2024, 13 – 18 Uhr
  • Straubing: 22. März 2024, 14 – 17 Uhr

Für viele der Angebote ist eine Anmeldung notwendig. Alle Details und das genaue Programm sind unter www.tum.de/opencampus zu finden. Insgesamt werden über die vier Tage und Standorte hinweg mehr als 100 Veranstaltungen angeboten, um Studieninteressierten einen lebendigen Eindruck des Studiums und Campuslebens an der TUM zu geben – und sie für die Studienwahl optimal zu rüsten.

Und nach den Infotagen heißt es „an die Bewerbung“: Bis zum 15. Juli sind Bewerbungen für das kommende Wintersemester für zulassungsbeschränkte Studiengänge möglich. Interessierte für zulassungsfreie Studiengänge können sich noch bis spätestens 15. September Zeit lassen.

Weitere Informationen:

Kontakt im TUM Corporate Communications Center:

Magdalena Eisenmann
Pressereferentin
Tel. +49 8161 71-6127
presse@tum.de
www.tum.de